Mission TapBlaze: Diversität, Inklusion, Body Positivity

You are currently viewing Mission TapBlaze: Diversität, Inklusion, Body Positivity

Men­schen mit Behin­de­rung, ver­schie­dens­te Kul­tu­ren und Eth­ni­en. Die Figu­ren von Good Piz­za, Gre­at Piz­za wei­sen eine Fül­le an Kör­per­bil­dern auf. Das dies kein Zufall ist, liegt auf der Hand. Nach der Ver­öf­fent­li­chung des Arti­kels „Piz­za ist FÜR alle da!“ […] woll­ten wir mehr zu den Hin­ter­grün­den der Figu­ren­ge­stal­tung erfah­ren und: Was ist die Mis­si­on von den Entwickler*innen bei Tap­Bla­ze und dem Spiel Good Piz­za, Gre­at Piz­za? Wir haben ein kur­zes Inter­view mit Antho­ny Lai, dem Grün­der von Tap­Bla­ze geführt und Fra­gen zu Diver­si­tät, Inklu­si­on und Body Posi­ti­vi­ty gestellt.

Nils: Wir […] sind sehr erfreut, ein sol­ches posi­ti­ves Mit­ein­be­zie­hen von unter­schied­li­chen Kör­per­bil­dern in eurer Restau­rant-Simu­la­ti­on Good Piz­za, Gre­at Piz­za zu sehen. Dan­ke, dass du für ein Gespräch zur Ver­fü­gung stehst, Antho­ny. Gleich zur ers­ten Fra­ge: Was hat dich und dein Team über­haupt ver­an­lasst so vie­le unter­schied­li­che Kör­per­bil­der in das Spiel einzubauen?

Antho­ny: Die Visi­on für Good Piz­za, Gre­at Piz­za war es, dass unser Spiel von einer brei­ten und diver­sen Com­mu­ni­ty gespielt wer­den soll. Dem­entspre­chend woll­ten wir auch die Spiel­fi­gu­ren so divers wie unse­re Spie­ler und Spie­le­rin­nen gestal­ten. Wir woll­ten das Spiel so zugäng­lich wie mög­lich machen und dabei den Fokus nicht nur auf eine Art der kör­per­li­chen Reprä­sen­ta­ti­on legen. Unser Spiel soll­te, so wie Piz­za, von einem inter­na­tio­na­len Publi­kum genos­sen werden.

Nils: War­um reprä­sen­tiert ihr spe­zi­ell Men­schen mit Behinderung?

Antho­ny: Obwohl Good Piz­za, Gre­at Piz­za ledig­lich ein Spiel ist, möch­ten wir nicht auf rea­li­täts­na­he Aspek­te ver­zich­ten. Stellt euch vor im Kun­den­ser­vice zu arbei­ten. Hier begeg­net man ganz selbst­ver­ständ­lich einer diver­sen Kund­schaft. Das inklu­diert natür­lich auch Men­schen mit einer Behinderung.

Nils: Sind die­se Design-Ent­schei­dun­gen auf Grund­la­ge eures mul­ti­kul­tu­rel­len Teams getrof­fen worden?

Antho­ny: Genau. Die Kör­per­ty­pen und deren Cha­rak­te­re sind stark von unse­rem mul­ti­kul­tu­rel­len Team beein­flusst. Eini­ge unse­rer Kol­le­gen und Kol­le­gin­nen als auch eini­ge unse­rer Geschäft­part­ner und ‑part­ne­rin­nen stam­men aus allen Tei­len der Welt: Ame­ri­ka, Bra­si­li­en, Chi­na, Ita­li­en, Korea, Japan, Russ­land und Spa­ni­en, um nur eini­ge zu nen­nen. Zudem wuchs ich in Queens, New York auf. Queens gilt als das eth­nisch-diver­ses­te Stadt­ge­biet der Welt. Auch das hat­te gro­ßen Ein­fluss auf unser Figuren-Designs.

Nils: Und nun zu unse­rer letz­ten Fra­ge. Habt ihr Plä­ne zur Imple­men­tie­rung von wei­te­ren Figu­ren, die eine Behin­de­rung haben?

Antho­ny: Selbst­ver­ständ­lich. Wir arbei­ten momen­tan an wei­te­ren Figu­ren. Und zwar nicht nur an sol­chen mit Behin­de­run­gen, son­dern auch Figu­ren unter­schied­li­cher Reli­gio­nen und Ethnien.

Nils: Lie­ber Antho­ny, vie­len lie­ben Dank für dei­ne aus­führ­li­chen Ant­wor­ten und noch wei­ter­hin viel Erfolg mit Good Piz­za, Gre­at Piz­za und Tap­Bla­ze. Wir sind gespannt auf die kom­men­den Neue­run­gen und wei­te­re Spie­le eures Teams.


Die­ser Arti­kel wur­de von Nils Bernd Micha­el Weber zunächst am 22. Janu­ar 2019 auf Lan­guage at Play veröffentlicht.


Behandeltes Spiel:

Good Piz­za, Gre­at Piz­za [Web­sei­te]. Erst­ver­öf­fent­li­chung: 2. Dezem­ber 2014. Ent­wick­ler: Tap­Bla­ze. Publis­her: Tap­Bla­ze. Platt­for­men: Win­dows PC, iOS und Goog­le Play.


Schreibe einen Kommentar