Medi­en ver­ste­hen. Medi­en nut­zen.
Medi­en kom­mu­ni­zie­ren, (re)präsentieren, ver­kau­fen, infor­mie­ren. Sie sind dabei nicht ein­fach gut oder böse, son­dern haben vie­le Facet­ten. Wir bei im Kon­text zei­gen, wie Medi­en funk­tio­nie­ren. Wir kri­ti­sie­ren und bil­den fort.
Unab­hän­gig. Wis­sen­schaft­lich. Verständlich. 

Neue Beiträge:

  • Die drei ??? haben “Angst vorm schwar­zen Mann”: Ras­sis­mus im (Kinder-)Hörspiel
    Trig­ger­war­nung: Die­ser Arti­kel behan­delt Anti-Schwar­zen Ras­sis­mus und Gewalt. Kei­ne Lust auf Lesen? Hier könnt ihr euch den gesam­ten Arti­kel ein­fach anhö­ren! Die drei ??? sind nicht nur super beliebt, son­dern haben im Ver­gleich zu ihrer Kon­kur­renz auch einen her­vor­ra­gen­den Ruf: TKKG und Fünf Freun­de wur­de in den letz­ten Jah­ren u.a. Anti­zi­ga­nis­mus, Sexis­mus und Rassismus […]
  • Wir star­ten eine Kooperation!
    Im Kon­text geht wei­ter — aber nicht allei­ne… In den letz­ten Mona­ten haben wir an etwas Neu­em gear­bei­tet. Denn die wun­der­vol­le Bian­ca Jan­kovs­ka hat uns als Autorin­nen für ihren erfolg­rei­chen Blog Gro­schen­phi­lio­so­phin ins Boot geholt. Mehr zu ihrer Ent­schei­dung erfahrt ihr hier. Von Dezem­ber bis Febru­ar wer­den wir dort monat­lich zwei Arti­kel ver­öf­fent­li­chen und […]
  • »Kein Kind braucht eine per­fek­te Mut­ter« — Lovis Mes­ser­schmidt übers Mut­ter­sein und Social-Media
    Wer nur flüch­tig durch Lovis Mes­ser­schmidts Insta­gram Account durch­scrollt, könn­te mei­nen, dass hier das idea­le Insta­­gram-Leben abge­bil­det wird: per­fekt unper­fek­te Blu­men­ar­ran­ge­ments, Vin­ta­ge, lachen­de Kin­der im hüb­schen Son­nen­licht. Seit fünf Jah­ren pos­tet die 32-jäh­­ri­­ge, wie sie selbst sagt, aus dem kleinen […]
  • Mom-Shaming in sozia­len Netz­wer­ken: von Müt­tern und Besserwisser*innen
    Social Media hilft uns dabei, uns zu ver­net­zen und in Kon­takt mit­ein­an­der zu blei­ben, gera­de in pan­de­mi­schen Zei­ten ist das sehr prak­tisch – ins­be­son­de­re für Müt­ter! Wie aber in jeder ande­ren sozia­len Situa­ti­on nei­gen wir auch online zur Selbst­in­sze­nie­rung. Schon der Sozio­lo­ge Erving Goff­man wuss­te, dass wir das tun, weil wir immer in bestimm­ten sozia­len Rollen […]
  • Eine grob verputzte Wand mit einem leeren Bilderrahmen, darunter steht auf einer Plakette "Frauen".
    Hys­te­risch und sexu­ell bedroh­lich: Framing Women
    „Oh baby baby…“ Wer erin­nert sich noch an Brit­neys Eska­pa­den? Vom Teen-Star zur „Ver­rück­ten“, die sich die Haa­re abra­siert und auf Papa­raz­zi ein­schlägt… So woll­ten Klatsch-Maga­­zi­­ne uns das Leben der Pop­sän­ge­rin zumin­dest ver­kau­fen. Das zeigt jetzt die New York Times Doku Framing Brit­ney Spears[1. Vgl. „Framing Brit­ney Spears“. The New York Time Pres­ents. 1.6. FX/ FX on Hulu […]
  • Love­mo­bil: Was (ist) darf eine Doku?
    „Ich kann mir auf jeden Fall nicht vor­wer­fen, die Rea­li­tät ver­fälscht zu haben. Weil die­se Rea­li­tät, die ich in dem Film geschaf­fen habe, ist eine viel authen­ti­sche­re Rea­li­tät, als das ich sie mit einem direct cine­ma [ech­ten Bil­dern] hät­te her­stel­len können“[1. strg_f “Fake Doku”: https://www.youtube.com/watch?v=ckq2PeQ6VJc] Elke Leh­ren­krauss — Regisseurin […]